Projekt “Spielzeugfreier Kindergarten”

veröffentlicht am 24. August 2020

Im Juni / Juli 2020 führte die „Blaue Gruppe“ das Projekt „Spielzeugfreier Kindergarten“ durch. Mittlerweile ist es für die (älteren) Kinder zum fixen Bestandteil des sich neigenden Kindergartenjahres geworden.

Die Veränderung des Gruppenraumes geschieht in einem gemeinsamen Prozess. In Kinderkonferenzen wird beschlossen, welche Spielmaterialien nach und nach aus dem Gruppenraum geräumt werden. So erleben sich die Kinder als Co-KonstrukteurInnen. Es stehen immer weniger der üblichen Beschäftigungsmaterialien zur Verfügung, um einem kreativen, räumlichen und motorischen Freiraum Platz zu geben.

Statt den vertrauten Spielmaterialien biete ich den Kindern Folgendes an:

  • Wertloses Material
  • Karton, Rollen, Polster, Kluppen, Wolle, Krepppapier

In einer Kinderkonferenz werden wir gemeinsam besprechen, welche Ideen verwirklicht werden konnten und welche Vorhaben noch geplant sind.

Durch die regelmäßigen Motopädagogikerfahrungen der Gruppe hat sie sich für dieses Projekt bereits wertvolle Kompetenzen wie Selbstorganisiertheit, hohe soziale Fähigkeiten und den kreativen Umgang mit Materialien angeeignet!

Ziele

Förderung der Selbstkompetenz

  • Ausdrucksfähigkeit entwickeln
  • Mit der neuen Situation umgehen lernen

Förderung der Sozialkompetenz

  • Meinungen anderer respektieren und akzeptieren
  • Gemeinsame Entscheidungen treffen
  • Sich gegenseitig stützen
  • Konflikte lösen lernen

Förderung der Sachkompetenz

  • Mit Materialien experimentieren, kreativ umgehen und gestalten
  • Materialien vielseitig bearbeiten und verarbeiten

Barbara Campe

Gallery image
Gallery image
Gallery image
Gallery image
Gallery image
Gallery image
Gallery image
Gallery image
Gallery image
Gallery image
Gallery image
Gallery image
Gallery image

Archiv

  • 2020/21 (9)
  • 2019/20 (10)
  • 2018/19 (6)
  • bis 2017/18